Herzogenhorn 2013

leistungszentrum-svs

Bundeslehrgang Tendoryu Aikido am Herzogenhorn 2013

Gemeinsam mit Anni, Daniela, und José vom Dojo in Roermond und Paco und Roufin vom Dojo Seibukan in Genk besuchten Pierre und ich den diesjährigen Bundeslehrgang auf dem Herzogenhorn. Am Herzogenhorn, der zweithöchsten Erhebung im Schwarzwald, liegt das „Bundesleistungszentrum Herzogenhorn SVS“, in dem sich ca. 60 Aikidoka aus Deutschland, Belgien, den Niederlanden und vielen anderen Ländern für eine Woche trafen, um gemeinsam Tendoryu-Aikido auf höchstem Niveau unter Anleitung von Sensei Kenji Shimizu und Wakasensei Kenta Shimizu zu trainieren.

Kenji-Kenta-Shimizu

Mit bis zu drei Trainingseinheiten täglich absolvierten alle Teilnehmer bei hochsommerlichen Temperaturen von bis zu 35 °C ein anspruchsvolles Programm. Das Training machte uns allen großen Spass, was die etwas erschwerten Bedingungen in den Hintergrund treten ließ. So übten wir gemeinsam Techniken, die im normalen Vereinstraining nicht so regelmäßig zu sehen sind, aber auch Bekanntes in neuen Variationen. Mehrfach wurde der Shihonage als zentrale Übung des Aikido hervorgehoben.

Die Stimmung auf der Matte war während der Trainingseinheiten absolut freundschaftlich und harmonisch, und auch der Spass kam nicht zu kurz. Das harmonische Miteinander unter den Teilnehmern zeigte sich ebenfalls ausserhalb der Matte, in den Pausenzeit wurden neue Kontakte geknüpft, gemeinsame Aktivitäten wie zum Beispiel eine gemeinsame Besteigung des Herzogenhorn durchgeführt oder einfach beim abendlichen Bier ein wenig über Aikido, Vereinsarbeit oder auch nur „Dies“ und „Das“ geplaudert. Diese Harmonie unter den Teilnehmern,die sich natürlich auch auf den Tatamis zeigte, wurde sogar ausdrücklich von Sensei Shimizu gelobt.

B-NL-Gruppenfoto

Zum Ende der letzten Trainingseinheit wurden, wie traditionell üblich, noch einige Graduierungen durch Sensei Shimizu ausgesprochen.

Am Freitagabend fand die Abschlussfeier der 1. Woche statt, bei der nach einem herzlichen „Kampai“ auf Sensei Shimizu, der diesen Lehrgang bereits seit über 30 Jahren jährlich durchführt, alle Teilnehmer entspannen konnten und auch das ein oder andere Getränk zu sich nahmen ;-).

Herzogenhorn-Abschied

Wir danken Sensei Shimizu für die wunderbare Trainingswoche, Wakasensei Kenta Shimizu für seine unermüdliche Arbeit als Uke und die von Ihm durchgeführten Einheiten und natürlich Birgit für die perfekte Übersetzungsarbeit.

Ausdrücklich bedanken wollen wir uns auch bei den diesjährigen Organisatoren des Lehrgangs, den Aikidoabteilungen des TSV München-Großhadern 1926 e.V., des TSV 1861 Deggendorf e.V. sowie des TSV Starnberg 1880 e.V. , die den Lehrgang wirklich toll und engagiert absolut reibungsfrei organisiert haben. Vielen Dank, liebe Freunde !

Wir freuen uns schon jetzt aufs nächste Jahr auf dem Horn und auf ein Wiedersehen mit euch allen !

Links zum Artikel:

Aikido
Unser Vereinstraining
Dojo Genk
Dojo Roermond
TSV München-Großhadern 1926 e.V.
TSV 1861 Deggendorf e.V.
TSV Starnberg 1880 e.V.
Bundesleistungszentrum Herzogenhorn SVS

 

Ein Kommentar? Schön!

Wir freuen uns immer über Leser, die durch nützliche und konstruktive Beiträge zum Thema eine Diskussion anstoßen oder den Artikel mit weiteren Informationen anreichern. Alle Kommentare werden in diesem Sinne moderiert. Vielen Dank!

Ich akzeptiere